19.07.2019
Urkundenübergabe an die Blühflächenpaten

Am 19.07.2019 konnte die Sprecherin des Klimabeirats im Markt Lappersdorf, Christa Wunderer, die Urkunden für die Blühflächenpaten übergeben.

Der Landwirt, Franz Habenschaden, erklärte sich bereit, die entsprechenden Flächen zur Verfügung zu stellen, zu bewirtschaften und zu pflegen.

Insgesamt konnten 46 Paten gefunden werden, die jeweils mindestens 100 m² an Fläche übernommen hatten. Geplant ist der Bestand vorerst für drei Jahre, wobei sich Landwirt Franz Habenschaden zuversichtlich zeigte, dass es auch danach noch ähnliche Projekte geben werde.

Die Fläche von 7200 m² befindet sich in der Nähe des Benhofs zwischen Wald und Aschacher Graben. Sie verläuft am Waldrand Richtung Autobahn.

 

Die größten Flächen-Paten sind der Bund Naturschutz Lappersdorf, der 10 x 100 m² übernahm und Frau Unger vom Edeka in Lappersdorf, die 13 x 100 m² übernahm - was genau der Fläche des Supermarktes entspricht. Frau Wunderer meinte hierzu, ein hervorragende Idee, die Schule machen sollte.

Nach einem kurzen Grußwort von Bürgermeister Christian Hauner, der selbst auch Pate ist, erläuterte Franz Habenschaden die landwirtschaftlichen Hintergründe der Blühfläche und seine persönlichen Beweggründe für eine moderne, umweltfreundliche Landwirtschaft.

Anschließend war noch Zeit für einen persönlichen Austausch.


Der Klimabeirat plant bereits eine weitere Fläche in Kareth.

Wer sich beteiligen will, bitte bei Christa Wunderer melden.